Staatsfeind Nr.1 von der Landesregierung Rheinland-Pfalz

Staatsfeind Nr.1 von der Landesregierung Rheinland-Pfalz Staatsanwaltschaft Mainz Polizei Worms Polizei Mainz VG Eich

Staatsfeind Nr.1 von der Landesregierung Rheinland-Pfalz, Staatsanwaltschaft Mainz, Polizei Worms, Polizei Mainz, VG Eich und Richtern am AG Worms

Wohl der bekannteste Staatsfeind Nr.1 in Rheinland-Pfalz bin ich, Alfred Becker. Nach einem neuen Strafbefehl behauptet nun die Staatsanwaltschaft Mainz jetzt, dass ich von meinem Wohnort „In den Mühläckern 21, 67575 Eich ein weltweit agierendes Netzwerk unterhalte.“

Seit einigen Tagen erhält meine Seite auch unter https://brdjustiz.de zu erreichen vermehrt Besuche von Polizei und Staatsanwaltschaft bzw. anderen Schnüffelpersonal, die schauen was auf meiner Domain so abgeht.

Auswertungen der IP lassen erkennen, dass die treusten meiner Besucher über den Server von https://rlp.de kommen. Allein gestern, den 05.01.2023 sind von den 84 Besuchern, die 193 Klicks auf meinen Beiträgen auslösten, sind 13 Besucher der Landesregierung von Rheinland-Pfalz gewesen. 

Natürlich freut mich das, weil der Google CEO Wert somit über dem Durchschnittswert liegt und meine Präsentation besser von Google bewertet wird.

An dieser Stelle will ich meinem besten Freund, dem DFB-Vize Thomas Bergmann zu seinem neuen Job als Präsident des Landgericht Bad Kreuznach beglückwünschen. Am Oberlandesgericht Koblenz hat er es ja nicht lange ausgehalten, nachdem er am Amtsgericht Worms die Auseinandersetzung mit mir erst richtig in Schwung gebracht hat.

Was wollen die beim OLG Koblenz auch mit einem Richter der rechtswidrig seinen eigenen Befangenheitsantrag bescheidet, und als Rache dafür mich in Untersuchungshaft steck? Was will der OLG auch mit einem Richter, der das Nachbarschaftsrecht von Rheinland-Pfalz nicht richtig anwenden kann?

Hätte er doch einmal die Akte Neumüller richtig lesen wollen bzw. das Rheinland-pfälzische Nachbarschaftsrecht richtig ausgelegt, was wäre das heute für eine friedliche Zeit!

Nicht nur Thomas Bergmann hat seinen Ruf in der Öffentlichkeit total zerstört, sondern auch die Polizei Worms und die Staatsanwaltschaft Mainz.

Obwohl die Beweise dagegen sprechen, der Sachverhalt ein ganz anderer ist, behauptet die Polizei Worms und die unfähigen Staatsanwälte bei der Staatsanwaltschaft Mainz, ich würde über mehrere Rechenzentren in aller Welt, (nach meinen Recherchen) in Deutschland, Spanien, Frankreich, Uruguay, Indien, Holland und wo auch immer noch, verfügen, der Inhaber sein, der darauf rechtswidrige Inhalte veröffentlicht.

Unter anderem hat die Polizei Worms und die Staatsanwaltschaft Mainz einem Richter am Amtsgericht Worms in sein Gehirn implementiert, dass ich folgende Internetseiten betreibe.

https://www.quellwerk.com/Impressum.htm
https://christ-michael.net/impressum
https://eulenspiegel-blog.net/dieser-blog-impressum/
https://reitschuster.de/impressum/
https://journalistenwatch.com/impressum/
http://www.verein-bnl.org/impressum/
https://livetipps.com/impressum/
https://arturthomalla.de/impressum-2/
https://alpenschau.com/impressum/

Diese Domain stehen im gleichen Verhältnis mit dem Verfasser wie die Domain rechtsbeugungen.org und justizversagen.org.

Der Richter am Amtsgericht Worms, Felix Bohlender hat gegen mich erneut ein Strafverfahren zugelassen, und behauptet jetzt, ich bin der Inhaber und Besitzer bzw. verantwortliche Autor von justizversagen.org.

An dieser Stelle will ich eines klarstellen: „weder bin ich der Inhaber und Besitzer bzw. verantwortliche Autor von justizversagen.org.“ noch stehe ich in einem Verhältnis, dass eine wirtschaftliche bzw. eine anders artige Kooperation mit dem Betreiber aufzeigt.

Des Weiteren verachte und verabscheue ich sexistische Darstellungen jeglicher Art und die Veröffentlichung von Namen unbeteiligter Minderjährige, von den ich mich ausdrücklich distanziere.

Wenn der absolut lächerliche Richter am Landgericht Mainz, Oliver Berg im Oktober 2022 nicht solch einen Terror abgezogen hätte, legen nun alle Beweise, dass ich unschuldig bin, auf den Tisch. Diese Chance ist ausdrücklicher Weise missachtet worden. Nur in einer Berufungsverhandlung werde ich mit diesen Beweisen meine Unschuld aufzeigen. 

Meine eigenen Recherchen über die Hintermänner werde ich aber nicht preisgeben. Denn hätte die blöde Polizei nur so gearbeitet wie meine Freunde und ich, dann wüsste man jetzt wie der Hase läuft. Wenn man aber immer auf dem falschen Weg unterwegs ist, auf diesen Weg einen unschuldigen mit Terror überzieht, dann verliert man die eigentlichen Täter aus den Augen.

Wer als Polizei und Staatsanwaltschaft so tendenziös nur gegen mich ermittelt, Fakten und Tatsachen verdreht, mich am Landgericht Mainz dazu zwingt, in einer Kurzschlusshandlung meine Berufungen zurückzuziehen, der kann mich am Arsch lecken, ihm dabei zu helfen, seine Aufgaben zu machen.

Da ich als Angeklagter nicht helfen muss, meine Unschuld zu beweisen, sondern die Staatsanwaltschaft Mainz zweifelsfrei meine Schuld beweisen muss, dieses aber mit den von mir vorgebrachten unumstößlichen Beweise nicht gelingen kann, werden die Opfer, zu den ich mich ausdrücklich auch zähle, niemals zu ihrem Recht kommen.

Dass ich nicht der angebliche Verantwortliche bzw. überhaupt etwas mit der Seite zu tun habe, zeigt allein schon der Umstand, dass die auf der Seite justizversagen.org aufgeführten Personen, niemals gegen mich eine Gegendarstellung oder eine Unterlassungsverfügen beim Landgericht Mainz erwirkt haben.

Das lässt den Schluss zu, dass alle Veröffentlichungen entweder nicht so schlimm sind, oder die Personen nicht wissen, wer hinter den Artikeln steckt. Denn wenn sie wissen würden, wer für die Inhalte verantwortlich ist und keine Gegendarstellung oder eine Unterlassungsverfügung erwirken, dann erklären Sie sich mit den Veröffentlichungen ja einverstanden.

Warum erlassen die jetzt aufgeführten Personen keine Gegendarstellung bzw. auf dem Weg der Unterlassungsklage eine Löschung der Inhalte bzw. die Sperrung der Internetseite. (Die Namen sind der Domäne justizversagen.org entnommen)

(Erstellung der Liste wird Zeit in Anspruch nehmen)

Landesregierung von Rheinland-Pfalz

Malu Dreyer Ministerpräsidentin Landes Rheinland-Pfalz

Herbert Mertin Justizminister des Landes Rheinland-Pfalz

Michael Ebling Innenminister des Landes Rheinland-Pfalz

Roger Lewentz Innenminister des Landes Rheinland-Pfalz

Oberlandesgericht Koblenz

Richter Konrad Leitges

Landgericht Mainz

Präsident Tobias Eisert

Richter Tobias Suder

Richter Oliver Schäfer

Richter Wolfgang Eckert

Landgericht Bad Kreuznach

Präsident Thomas Bergmann

Amtsgericht Worms

Direktor Rüdiger Orf

Richterin Frauke Lattrell

Richterin Karen Brandt

Staatsanwaltschaft Mainz

Andrea Keller

Rainer Hofius

Barbara Euler

Nadine Moormann

Alexandra Ernst

Polizei Mainz
Polizei Worms
Verbandsgemeinde Eich

Maximilian Abstein

Bernd Hermann

Wolfgang Perl

Thorsten 8

Ronja 8

Birte 8

Simone 18

Andreas 18

Peter 13

Thomas 13

Indes kann solche gegen mich erhobenen Anschuldigungen nur eine inkompetente Polizei, eine verblödete Staatsanwaltschaft für sich in Anspruch nehmen, die es seit Jahren nicht gebacken bekommt, alle Seiten dieses Anbieters zu sperren.

Wenn die Staatsanwaltschaft Mainz über Jahre illegale Haftbefehle erlässt, gegen Recht und Ordnung verstößt, gerade die Polizei in Worms und Mainz mit äußerster Brutalität gegen mich vorgeht, seit 6 Jahren einen Computer unterschlägt, eine teure Tür zerstören kann, da frage ich mich schon „wieso ist solch eine Gurkentruppe nicht in der Lage diese Internetseiten abzustellen?“ Wirklich: „Auch ich würde mich darauf freuen, würde der Verdacht endlich von mir abfallen.“

Nein! Entweder wollen sie das gar nicht! Oder außer als Polizei und Justiz, Menschen über Jahre in Angst und Schrecken zu versetzen, das Leben zu zerstören, haben sie es einfach nicht drauf, den gesellschaftlichen Frieden wiederherzustellen.

Letzteres erreicht man auf keinen Fall, indem man einen Unschuldigen anklagt und zu Unrecht verurteilt.

By Alfred Becker