VG-Bürgermeister Abstein liest für Kinder in der Mettenheimer Büchermaus

VG-Bürgermeister Abstein liest für Kinder in der Mettenheimer Büchermaus

METTENHEIM – Er ist ein Mann und er hat eine Machtposition inne. Das macht ihn zum idealen Lesevorbild. Maximilian Abstein, Verbands- und Ortsbürgermeister, zuckt bei der Bezeichnung „Machtposition“ erst zusammen, dann stimmt er lachend in das feixende „oho“ der Anwesenden ein – aber im Kern stimmt’s, denn Forscher haben herausgefunden, dass sich Kinder bestätigt fühlen und es sich außerdem positiv auf ihr Leseerlebnis auswirkt, wenn sich ein viel beschäftigter Mann mit einem gewissen beruflichen Hintergrund tatsächlich die Zeit zum Vorlesen nimmt. Denn nach wie vor sind es eher die Frauen, die die Vorleserolle einnehmen.

Gemütliches Lauschen auf Teppich und Sofa

Corinna Norrick-Rühl kennt derlei Forschungen. Sie ist Buchwissenschaftlerin an der Mainzer Johannes Gutenberg-Universität und gehört zum Team der Mettenheimer Gemeindebücherei „Büchermaus“. Dieses Team um Büchereileiterin Liselotte Kohlmann hat sich gerne wieder am bundesweiten Vorlesetag beteiligt, den die Stiftung Lesen, die Wochenzeitung „Die Zeit“ und die Deutsche Bahn-Stiftung am Freitag zum 14. Mal initiiert haben. Als Vorlesepaten haben sie Ortsbürgermeister Abstein engagieren können, der es sich im gemütlichen Ohrensessel in der Bücherei gemütlich macht und den Kindern zwei Bücher zeigt. Sie dürfen wählen, mit welchem ihr Vorleser beginnen soll. Die Wahl fällt auf „Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte“. Danach ist „Ich bin für mich: der Wahlkampf der Tiere“ dran. „Passend zum Politiker“, sagt Abstein und lacht.

Bald schon sind die Kinder vertieft in die Geschichte des schreibunkundigen Löwen, der sich in eine bücherlesende Löwin verliebt. Eine solche Dame erwartet sicher einen Liebesbrief, bevor man sie küsst, denkt sich der Löwe und steht damit vor einem kleinen Problem. Die Kinder haben es sich auf dem Spielteppich und auf dem Sofa neben dem großen Plüschaffen gemütlich gemacht und lauschen mucksmäuschenstill den beiden drolligen Geschichten.

HINGEHEN

Die Gemeindebücherei Büchermaus im Wiesenweg 15 hat montags und mittwochs von 16 bis 18 Uhr geöffnet.

Zuvor haben sich bereits einige Kinder im Mettenheimer Reich der Bücher umgeschaut, das vor einigen Monaten nach der umfassenden Gebäudesanierung wieder an die alte Adresse in den Wiesenweg gezogen ist. Ein Besuch dort lohnt immer. Zumal sich das engagierte Büchereiteam mehrmals im Monat Aktionen einfallen lässt, darunter ein monatlicher Vorlesetag, der stets gesondert angekündigt wird.

Quelle: Artikel von Martina Wirthwein (Wormser Zeitung Link ) 

By Alfred Becker