Komplott und Justizversagen bei der VG Eich sowie Justiz von RLP

Komplott und Justizversagen bei der Verbandsgemeinde Eich, Polizeidirektion Worms, Staatsanwaltschaft Mainz, Amtsgericht Worms

Komplott und Justizversagen bei der-Verbandsgemeinde Eich, Polizeidirektion Worms, Staatsanwaltschaft Mainz, Amtsgericht Worms.

Nach 10 Jahren Kampf gegen eine perfide Justiz in Worms und Mainz, einer niederträchtigen und unfähigen Verbandsgemeinde Eich ist jetzt klar, wie sich alle beteiligten bis auf die Socken lächerlich machen.

Am Landgericht Mainz erging gegen Richter Berg Anfang März bereits der achte Befangenheitsantrag bzw. gegen Richter Suder Befangenheitsantrag zwei und drei. Mit diesen neuerlichen Ablehnungen ist nicht nur damit zu rechnen, dass vor 2023 keine Berufungsverhandlung an der kleinen Strafkammer des Landgerichts Mainz stattfinden, zugleich inhaltlich wurde klargemacht, dass eine Verurteilung wegen angeblicher Beleidigung unter Berücksichtigung das Nachbarschaftsrechtsgesetz von RLP nicht mehr infrage kommt.

Über Jahre hat gerade die Polizei mit dem inzwischen in Ruhestand versetzten Rainer Schreiber gezeigt, wie korrupt, willkürlich und dumm die Polizei, ist bzw. sein kann. Polizeihauptkommissar Schreiber aus der VG Eich hat allen Institutionen einen nicht mehr zu beseitigen Schaden zugefügt.

Komplott bei VG Eich mit Justiz von RLP

Zweifel ohne sind Mittäter des Komplotts alle, die bis heute bei der VG Eich die Rechtsgrundlage des Nachbarschaftsrechtsgesetzes von RLP leugnen. 

Zum einen ist da Wolfgang Perl, Bereichsleiter der VG-Eich für Bürgerdienste, der auf Anfrage immer noch der Polizei-Worms und der Staatsanwaltschaft Mainz in den Arsch kriecht und meint, selber gegen das Nachbarschaftsrechtsgesetz verstoßen zu können.

Oberster Straftäter bei der Verbandsgemeinde Eich hinsichtlich Verleumdung und Beleidigung ist Verbandsbürgermeister Maximilian Abstein, der vom Kontaktbeamten und Polizeihauptkommissar Holger Binz vor strafrechtlicher Verfolgung geschützt wird.

Staatsanwaltschaft Mainz ist nicht nur auf dem rechten Auge blind

Im Mittelpunkt des Skandals steht der leitende OStA Rainer Hofius und weitere Staatsanwälte wie Barbara Euler, Nadine Moormann und die Behördenleiterin Andrea Keller bei der Staatsanwaltschaft Mainz, die ihre Befugnisse grob verletzten.

Statt eine zu beiden Seiten beschränkte Neutralität zu wahren, engagierte sich das gesamte Justizsystem für den Lügenbaron Thorsten H. aus der VG Eich

Allem Anschein nach war das zentrale Ziel der Staatsanwälte bei der Staatsanwaltschaft Mainz an einem Angeklagten ein Exempel zu statuieren und mich unschuldig hinter Gitter zu bringen.

Strafverfahren am AG Worms nur mit Rechtsbeugern und Verbrechern besetzt.

Bemerkenswert ist das Totalversagen der zuständigen Richterinnen und Richter am Amtsgericht Worms, die sich allesamt unreflektiert und undistanziert an den Mitteln eines Terrorstaats bedienten.

Richterin Sander, Richterin Lattrell, Richterin Yildirim, Richter Keiper, Richter Bergmann versuchten über Jahre Terror, im Rechtswesen bei der Justiz von Worms und Mainz zu manifestieren.

Der Verlauf der Strafverfahren am Amtsgericht Worms und jetzt am Landgericht Mainz, veranschaulichen, wie viele Lichtjahre die Justiz von Rheinland-Pfalz von einer rechtsstaatlichen Aufarbeitung der massiven Grundrechtsverletzungen der letzten zehn Jahre entfernt ist.

By Alfred Becker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You May Also Like